Anmelden
DE
Das Zinstief

Das Zinstief

Mehrere Jahre dauert die aktuelle Niedrigzins­phase nun schon an. Für Sparer und Anleger mit klassischen Anlagen bedeutet das: Ihr Geld vermehrt sich nur minimal. Hinzu kommt eine wieder stärker steigende Inflation. Wenn diese die Verzinsung übersteigt, verliert das gesparte Geld an Wert.

Ein Rechenbeispiel

So entwickelt sich der Wert bei einer fest­verzinslichen Geld­anlage vor und nach der Inflation – im Beispiel verlieren Sie 105 Euro.

Rechengröße: 3-Monats-EURIBOR. Stand: Dezember 2018.  Quellen: Eurostat, Destatis, DekaBank.

Die richtige Mischung finden

Eine Alternative mit Blick auf eine höhere Rendite sind strukturierte Anlagen in Aktien und sachwert­orientierte Wertpapiere. Wichtig hierbei: Die richtige Mischung zwischen stabilen und rendite­starken Anlage­klassen.

Ihr nächster Schritt

Die Vermögensstrukturierung der Deka hilft Ihnen, die richtige Mischung für Ihre Geld­anlage zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

Vermögensstrukturierung

Merkmale von Anlagen in der Vermögensstrukturierung

  • Verschiedene Aktienquoten
    Verschiedene Varianten zur Auswahl: Höherer Aktien­anteil für mehr Rendite­chancen, niedrigerer Aktien­anteil für ein geringeres Risiko
  • Risiken abfedern
    Je nach Variante mit integrierten Sicherungs­komponenten
  • Einfach und flexibel anlegen
    Schon mit kleinen Beträgen ab 25 Euro
  • Aktives Management
    Setzen Sie auf die Expertise der Deka-Fondsmanager
  • Breite Streuung
    In unterschiedliche Branchen, Regionen und Währungen sowie verschiedene Anlage­klassen

Immobilienfonds sorgen für Stabilität

Mit Immobilien­fonds können Sie an der Entwicklung einer großen Anzahl von Gewerbe­immobilien wie Büros, Logistik- und Einkaufs­zentren oder Hotels teilhaben. Sie erzielen eine stabile Rendite.

Verfügbarkeit dank liquider Mittel

Mit Geldmarkt­fonds oder Tages­geld ist das Anlage­kapital schnell und risikolos verfügbar – verdient aber zurzeit auch keine Rendite. Fonds­manager nutzen Geldmarkt­fonds, um kurzfristig agieren zu können.

Für die Rendite: Aktienfonds

Mit Aktienfonds sichern Sie sich Anteile an Unternehmen und parti­zipieren an deren wirtschaft­licher Entwicklung. Bei langfristiger Anlage können mögliche Schwankungen kompensiert werden. Sie sind der Rendite­treiber Ihrer Anlage.

Planbar: Renten und Spareinlagen

Fest­verzinsliche Wertpapiere wie ausgewählte Staats­anleihen oder Unternehmens­anleihen punkten dank fester Laufzeiten und Zins­termine mit Planbarkeit. Aktuell bieten sie aber eher wenig Rendite­perspektiven.

1. Immobilienfonds sorgen für Stabilität

2. Verfügbarkeit dank liquider Mittel

3. Für die Rendite: Aktienfonds

4. Planbar: Renten und Spareinlagen

Bestimmen Sie selbst Ihren Anlagemix

Sie wollen jede Rendite­chance nutzen – oder doch lieber auf Stabilität setzen: Für jeden Anlegertypen gibt es die passende Mischung. Mit hohem oder niedrigerem Aktien­anteil, mit oder ohne Sicherungs­komponenten. Überzeugen Sie sich selbst und wählen Sie den für Sie passenden Mix der Anlage­klassen aus.

Ihr nächster Schritt

Die Vermögensstrukturierung der Deka hilft Ihnen, die richtige Mischung für Ihre Geld­anlage zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

Angebote

Vermögensstrukturierung mit der Deka

Die Basis für diese Anlage: ein Depot

Für den Kauf von Fonds und anderen Anlagen von Deka Investments benötigen Sie ein Depot. Falls Sie noch keines haben, eröffnen Sie Ihr DekaBank Depot direkt online.

Ihr nächster Schritt

Die Vermögensstrukturierung der Deka hilft Ihnen, die richtige Mischung für Ihre Geld­anlage zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

Ihre Wert­papier-Experten

Die DekaBank ist das Wert­papier­haus der Sparkassen-Finanz­gruppe und Partner Ihrer Sparkasse.

* Quelle: DekaBank, Stand Oktober 2018. Den Rendite­annahmen liegen Projektionen des Makro Research der DekaBank für die durchschnitt­lichen Gesamterträge der Anlageklassen in den kommenden zehn Jahren zugrunde. Bitte beachten Sie: Die angegebene Wert­entwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche Wert­entwicklung in der Zukunft.

 Cookie Branding
i